Grußwort Landrat - Obst- und Gartenbauverein Dörfles-Esbach

Direkt zum Seiteninhalt

Grußwort Landrat




Grusswort des Landrats Karl Zeitler


Am 15. März 2002 feierte der mitgliederstärkste Obst- und Gartenbauverein im Coburger Land sein 75-jähriges Jubiläum. Persönlich und namens des Landkreises Coburg sowie der übrigen 69 Obst- und Gartenbauvereine des Coburger Landes gratuliere ich zu diesem stolzen Jubiläum sehr herzlich.
Ein reges Vereinsleben entwickelte sich und es war immer ein Anliegen des Vereins, sich mit und für die Gemeinde zu engagieren. Dies beweist, dass bereits 1930 die Gemeinde eine Keltereianlage gekauft hat. Ausstellungen, Veredelungskurse, natürlich auch gesellige Veranstaltungen prägten das Vereinsleben. Recht frühzeitig strebte der Verein die Ortsverschönerung an. Blumenschmuck wurde groß geschrieben und hierfür unterstützte der Verein seine Mitglieder.
Auch auf die Geschichte des Obst- und Gartenbauvereins Dörfles-Esbach fiel der Schatten des Zweiten Weltkrieges. Besonders in dieser Zeit bemühte sich der Verein um die Ernährung der Menschen in der Gemeinde. Gemüseanbau, Pflückererbsen, Rhabarberanlagen waren wichtige Nahrungslieferanten.
Bereits am 23.02.1946 begann das Vereinsleben aufs neue. Wie wichtig der Obst- und Gartenbauverein für Dörfles-Esbach war, zeigt die ständig steigende Zahl der Mitglieder. Schrebergärten wurden bestellt und die Pächter traten dem Verein bei. Der Bereich um die Passchendaele Kaserne, die ja vielen Heimatvertriebenen zur neuen Heimat wurde, wurde in den Mittelpunkt der Tätigkeit gerückt. Ganz besonders erwähnen möchte ich, dass bereits seit 1967, also 35 Jahre lang, Harald Büchner, der schon seit 1952 als Baumwart tätig war, als erster Vorsitzender des Vereins fungiert. Sein Vater Hermann Büchner war Ehrenvorsitzender des Vereins.
Die schmucke Stadtrandgemeinde bietet nicht nur gepflegte öffentliche Grünanlagen, sondern kann sich an vielen beispielgebend gestalteten arten- und blumenreichen privaten Gartenanlagen erfreuen. Man merkt, wie gerne die Menschen in Dörfles-Esbach wohnen und dass hier Lebensqualität groß geschrieben wird. Nicht umsonst konnten die Bürgerinnen und Bürger von Dörfles-Esbach im Kreiswettbewerb „Das schönere Dorf – die schönere Stadt“ 1985/86 von 132 teilnehmenden Orten den ersten Preis erringen und damit einen künstlerisch gestalteten Dorfbrunnen erhalten. Der Obst- und Gartenbauverein hat zu diesem hervorragenden Ergebnis maßgeblich beigetragen.
In der Hoffnung, dass es dem Jubiläumsverein auch in Zukunft gelingen möge, zielbewusst und segensreich für den Heimatort zu wirken und dass sich die über 600 Mitglieder gut aufgehoben fühlen, gratuliere ich nochmals zu diesem stolzen Jubiläum. 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü