2012 - Obst- und Gartenbauverein Dörfles-Esbach

Direkt zum Seiteninhalt



Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 10. März 2012 um 19.30 Uhr in der Gastwirtschaft Schaller, es hatten sich 73 Mitglieder und Freunde des Gartenbauvereins eingefunden.

Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Totenehrung
2. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden
3. Kassenbericht des 1. Kassiers
4. Bericht der Revisoren und Antrag auf Entlastung
5. Verschiedenes
6. Planungen 2012
7. Ehrungen
8. Essen
9. Neuwahlen
10. Preisverleihung Blumenschmuckwettbewerb


Punkt 1:
Der 1. Vorsitzende Harald Büchner begrüßte die erschienenen Mitglieder und Gartenfreunde, den 2. Vorsitzenden des Kreisverbandes Siegfried Wittmann, den 1. Bürgermeister Udo Döhler und 2. Bürgermeister Manfred Röser, die Vertreter der Presse, einige Gemeinderäte und  Ehrenmitglieder sehr herzlich. Es folgte eine Gedenkminute zu Ehren der im vergangenen Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder.

Punkt 2:
Der 1. Vorsitzende Harald Büchner trug den Jahresbericht 2011 vor. 6 Vorstandssitzungen wurden abgehalten. Durch 10 Neuanmeldungen und 29 Abmeldungen sowie  7 Verstorbene betrug der Mitgliederstand am 1.1.2012 501 Personen. Viele Mitglieder mit runden Geburtstagen erhielten einen Blumenstock mit Karte. Das Wetter 2011 war eher durchwachsen. Der erste Frost war am Ende Oktober mit minus 2 Grad, Januar 2012 gab es starken Frost mit minus 20 Grad.

Folgende Veranstaltungen fanden statt:
Februar            Gartenpflegerkurse Kreisverband, 2 Mitglieder teilgenommen
März                 Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes in Witzmannsdorf, wir waren mit 3 Personen vertreten.
4.-5.6.                Gemeindefest
21.-24.7.            Viertagesfahrt zur Buga Koblenz und Ahrtal, sehenswerte Fahrt
3.7.                    Tag der offenen Gartentür des Kreisverbandes
21.8.                  Wandertag um Dörfles-Esbach, 55 Mitglieder
18.12.                Stimmungsvolle Weihnachtsfeier im Saale Schaller  
4 u. 5.2.2012     Wandertag des TSV, viele Mitglieder nahmen teil
18.2.2012          Gallisches Zaubertrankfest, Männerballett aufgetreten, Helfer waren beim Auf- und Abbau dabei

Der Gartenbauverein unterstützte die Gemeinde beim Wettbewerb das Schönere Dorf, die Schönere Stadt. Die schönste Straße mit Blumenschmuck war die Saalfelderstraße.
Die Gestaltung des Osterbrunnens übernahm Michael Büchner, die Pflanzungen des Dorfbrunnens, der Blumenrabatte und Schalen und deren Pflege Vorstandsmitglieder und die Gemeindearbeiter. In der Schrebergartenanlage gibt es keine Vorkommnisse. Wenige Schrebergärtner beteiligen sich am Vereinsgeschehen. Ärgernis ist weiterhin der Hundekot. Es sind 4 Gärten frei.
Zum Schluss bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Mitgliedern, die bei den Veranstaltungen tatkräftig mithalfen, bei den Frauen für das Spülen, Blumenstecken und an der Bar, bei der Gemeinde für das Ausleihen eines Kraftfahrzeuges und bei  Nähmaschinen-Pfeiffer für den Druck von Eintrittskarten. Ein weiterer Dank ging an die gesamte Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank ging an den 2. Vorstand Hans Kuhn, 1. Schriftführer Karl Dorschner und 1. Kassier Michael Büchner mit seinen Unterkassiers für die gute Unterstützung sowie an die Gemeinde mit dem 1. Bürgermeister Udo Döhler, den 2. Bürgermeister Manfred Röser, den 3. Bürgermeister Stephan Valtin, den Gemeinderäten sowie Frau Braun und Frau Muck in der Verwaltung, Hausmeister Dietmar Paul und an die Gemeindearbeiter.

Punkt 3:
Die 1. Kassier Michael Büchner gab den Kassenbericht bekannt:
Einnahmen:  17.535,58 Euro
Ausgaben:   14.955,20 Euro  
Kassenbestand am 18.2.2012:  34.431,77 Euro.
Er bedankte sich bei den Unterkassierern für die gute Unterstützung und Hubert und Sonja Valtin bei der Hilfe des Einkaufes bei den Veranstaltungen sowie Lothar Weinhold und den Unterkassiers für das Kassieren der Barzahler.

Punkt 4:
Die Kasse wurde am 18.2.2012 von Peter Friedel und Günther Ruppert geprüft. Die Prüfer bescheinigten Herrn Büchner eine einwandfreie und vorbildliche Kassenführung. Er und die gesamte Vorstandschaft wurden einstimmig entlastet.

Punkt 5:  
In seinem Grußwort überbrachte 1. Bürgermeister Döhler die Grüße vom Gemeinderat, bedankte sich bei den Mitgliedern für die Unterstützung bei der Ortsverschönerung und bedankte sich bei der Vorstandschaft für die Aktivitäten im Verein. Weiterhin erwähnte Herr Döhler verschiedene Planungen der Gemeinde. Er rief die Mitglieder auf, bei den Jüngeren für die Vereinsarbeit zu werben.
Siegfried Wittmann dankte dem Verein für die Unterstützung des Kreisverbandes. Auch er wies auf Wichtigkeit hin, neue, jüngere Mitglieder zu werben, die sich in der Vorstandschaft einbringen.

Punkt 6:
Der 1. Vorsitzende gab die Planungen 2012 bekannt:

26.-29. Juli     Viertagesfahrt nach Kroatien
5. August        Tagesfahrt Landesgartenschau Bamberg
19. August      Wandertag
16. Dezember Weihnachtsfeier

Punkt 7:
Siegfried Wittmann und 1. Bürgermeister Udo Döhler ehrten mit Harald Büchner folgende Mitglieder für 40-jährige Mitgliedschaft mit der goldenen Ehrennadel: Albert Bär, Manfred Jahn und Günther Wittmann. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden mit der silbernen Ehrennadel, Urkunde und Blumenstock geehrt: Ernst Duller und Ilona Heikenwälder.

Punkt 8:
Jedes Mitglied erhielt als Essen Schweinebraten und Klöße.

Punkt 9:
Die Vorstandschaft wurde für drei Jahre bis 2015 neu gewählt. Diese besteht aus: 1. Vorsitzender Harald Büchner, 2. Vorsitzender Hans Kuhn, 1. Schriftführer Karl Dorschner, 2. Schriftführer Hubert Schwämmlein, 1. Kassier Michael Büchner, 2. Kassier Ingo Karbitschka. Beisitzer: Nicole Bätz, Joachim Benende, Sabine Benende, Werner Dalke, Peter Hahn, Iris Karbitschka, Gerd Maisel, Erhard Tophofen, Michael Weinhold, Walter Weinhold, Barbara Wittmann.
Die Wahl wurde durch den 1. Bürgermeister Udo Döhler durchgeführt. Die neue Vorstandschaft wurde einstimmig gewählt. Bei Werner Dalke gab es eine Gegenstimme. Als Kassenprüfer wurden gewählt: Peter Friedel und Hubert Valtin.                                               

Punkt 10:
Blumenschmuckwettbewerb: Die 10 besten Preisträger für den Blumenschmuck im Altdorf der letzten drei Jahre waren: Hubert Valtin, Karl Dorschner, Anita Kollatschny, Schreiber, Grete Friedel, Gemeinde, Inge Nahr, Rolf Bätz, Margot Hopf, Adelheid Neuhöfer. Insgesamt 20 Preisträger bekamen einen Blumenstock überreicht.

Das Ende der Versammlung war um 21:50 Uhr.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü