2011 - Obst- und Gartenbauverein Dörfles-Esbach

Direkt zum Seiteninhalt



Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 12. März 2011 um 19.30 Uhr in der Gastwirtschaft Schaller, es hatten sich 77 Mitglieder und Freunde des Gartenbauvereins eingefunden.

Tagesordnungspunkte:

1. Begrüßung 1. Vorsitzender, Totenehrung
2. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden
3. Kassenbericht des 1. Kassiers
4. Bericht der Revisoren und Antrag auf Entlastung
5. Verschiedenes
6. Ehrungen
7. Essen
8. Planungen 2011

Punkt 1:
Der 1. Vorsitzende Harald Büchner begrüßte die erschienenen Mitglieder und Gartenfreunde, den 2. Vorsitzenden des Kreisverbandes Siegfried Wittmann, den 1. Bürgermeister Udo Döhler, 2. Bürgermeister Manfred Röser, 3. Bürgermeister Stephan Valtin, den Vertreter der Presse, einige Gemeinderäte und  Ehrenmitglieder sehr herzlich. Es folgte eine Gedenkminute zu Ehren der im vergangenen Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder.

Punkt 2:
Der 1. Vorsitzende Harald Büchner trug den Jahresbericht 2010/2011 vor. 5 Vorstandssitzungen wurden abgehalten. Durch 18 Neuanmeldungen und 11 Abmeldungen sowie 7 Verstorbene betrug der Mitgliederstand am 1.1.2011 525 Personen.  52   Mitglieder mit runden Geburtstagen, darunter 3 90 jährige, erhielten einen Blumenstock mit Karte. Das Wetter 2010 war durchwachsen und kühl, es gab nur eine kurze Schönwetterperiode. Ab Dezember hatten wir sehr starken Schneefall bis zu 30 Zentimeter. Der erste Frost war am 20.10. mit minus 2 Grad.

Folgende Veranstaltungen fanden statt:
Februar 2010    Gartenpflegerkurse Kreisverband, 2 Mitglieder teilgenommen
05.03.2010         Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes in Untersiemau, mit 3 Personen vertreten.
1.05.2010           Pflanzkurs in der Gärtnerei Büchner
22.-25.07.2010   Viertagesfahrt nach Lago Maggiore, sehenswerte Fahrt
31. Juli 2010      Sommerfest Kreisverband, einige Mitglieder anwesend
22.8.2010           Wandertag um Dörfles-Esbach, 60 Mitglieder
18.09.2010         Oldieabend Schulturnhalle, ausverkauft
19.12.2010         Stimmungsvolle Weihnachtsfeier im Saale Schaller  
5./6.2.2011         Wandertag des TSV, viele Mitglieder nahmen teil
5.3.2011             Gallisches Zaubertrankfest, Männerballett aufgetreten, Helfer waren beim Auf- und Abbau dabei

An Geräten standen zur Verfügung: Eine Aluleiter, zwei Vertikutierer, eine Heckenschere, ein Düngerstreuwagen, 50 Tische und 100 Bänke für unsere Veranstaltungen. Der Gartenbauverein unterstützte die Gemeinde beim Wettbewerb das Schönere Dorf, die Schönere Stadt. Die schönste Straße mit Blumenschmuck war die Saalfelderstraße.
Die Gestaltung des Osterbrunnens übernahm Michael Büchner, die Pflanzungen des Dorfbrunnens, der Blumenrabatte und Schalen und deren Pflege Vorstandsmitglieder und die Gemeindearbeiter. In der Schrebergartenanlage gibt es keine Vorkommnisse. Ärgernis ist weiterhin der Hundekot und die verbotene Durchfahrt von Mopeds und Fahrrädern. Es sind 5 Gärten frei. Weiterhin würde der Verein von den Schrebergärtnern ignoriert, was man an drei Schrebergärtnern, die heute hier sind, sehen würde.
Zum Schluss bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Mitgliedern, die bei den Veranstaltungen tatkräftig mithalfen, bei den Frauen für das Spülen, Blumenstecken, Bedienen und Kuchenbacken, bei der Gemeinde für das Ausleihen eines Kraftfahrzeuges und bei  Nähmaschinen-Pfeiffer für den Druck von Eintrittskarten. Spenden werden für die Jugendarbeit vorgesehen. Ein weiterer Dank ging an die gesamte Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank ging an den 2. Vorstand Hans Kuhn, 1. Schriftführer Karl Dorschner und 1. Kassier Michael Büchner mit seinen Unterkassiers für die gute Unterstützung sowie an die Gemeinde mit dem 1. Bürgermeister Udo Döhler, den 2. Bürgermeister Manfred Röser, den 3. Bürgermeister Stephan Valtin, den Gemeinderäten sowie Frau Braun und Frau Hirsch in der Verwaltung, Schulhausmeister Dietmar Paul und an die Gemeindearbeiter.

Punkt 3:
Die 1. Kassier Michael Büchner gab den Kassenbericht bekannt:
Einnahmen:  12.074,46 Euro
Ausgaben:  9.486,13 Euro  
Kassenbestand am  27.2.2011:  31.851,39 Euro.
Er bedankte sich bei den Unterkassierern für die gute Unterstützung und Hubert Valtin sowie Lothar Weinhold bei der Hilfe des Einkaufes bei den Veranstaltungen.  

Punkt 4:
Die Kasse wurde am 27.2.2011 von Peter Friedel und Günther Ruppert geprüft. Günther Ruppert bescheinigte Herrn Büchner eine einwandfreie und vorbildliche Kassenführung. Er und die gesamte Vorstandschaft wurden einstimmig entlastet.

Punkt 5:  
In seinem Grußwort überbrachte 1. Bürgermeister Döhler die Grüße vom Gemeinderat, bedankte sich bei den Mitgliedern für die Unterstützung bei der Ortsverschönerung und bedankte sich bei der Vorstandschaft für die Aktivitäten im Verein. Auch 2011 soll am 26.4. am Tag des Baumes eine Elsbeere gepflanzt werden. Weiterhin erwähnte Herr Döhler verschiedene Planungen der Gemeinde. Die Verlängerung des Pachtvertrages für die Schrebergärten wurde vom Gemeinderat genehmigt. Er regte einen Staudentauschtag in der Gemeinde an.
Siegfried Wittmann dankte dem Verein für die Unterstützung des Kreisverbandes. Er wies auf die Termine des Kreisverbandes hin. Weiterhin wäre eine aktive Jugendgruppe wünschenswert. Harald Büchner erwiderte, es fehle eine Jugendleiterin. Außerdem sind in Dörfles-Esbach viele Vereine mit Jugendgruppen etabliert.
Frau Schott wies darauf hin, dass die Sitzbänke in der Grünen Lunge nicht angenommen werden wegen der Autoabgase.

Punkt 6:
Siegfried Wittmann und 1. Bürgermeister Udo Döhler ehrten mit Harald Büchner folgende Mitglieder für 25-jährige Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel, Urkunde und Blumenstock: Irene Hirte, Gertrud Niepraschk, Dieter Mattner, Eugen Palmer, Manfred Röser. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet: Anita Kollatschny, Edda Sommer, Walter Schneider, Dieter Schödel, Ilse Schott

Punkt 7:
Jedes Mitglied erhielt als Essen Schweineschnitzel mit Kartoffelsalat.

Punkt 8:
Der 1. Vorsitzende gab die Planungen 2011 bekannt:

19. März              Oldiefrühlingsabend
03.-05. Juni          Gemeindefest
21.-24. Juli           Viertagesfahrt Koblenz
21. August            Wandertag
18. Dezember       Weihnachtsfeier


Das Ende der Versammlung war um  21.30 Uhr.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü